Gedanken

"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist."  Victor Hugo

 

 

Unsere Kinder durch Schwangerschaft, Geburt und Kindheit singend begleiten

 

Ein großer Vorteil des Singens bei der Erziehung ist, dass wir als singende Eltern einen anderen Grad der Bewusstheit haben. Wir sind mehr bei uns selbst, wir sind mehr im Körper, wir sind mehr im Moment. Wir schwingen in unserer authentischen Schwingung dieses Moments und das verstehen unsere Kinder spontan und unbewusst. Sie schwingen sich gerne mit ein, denn ihr Bedürfnis zu kooperieren ist naturgegeben und groß.

 

Indem wir singen, nehmen wir unsere elterliche Führungsrolle auf eine unkomplizierte Weise wahr. Wir „geben den Ton an“ und sind uns unserer Verantwortung als Eltern für den Umgangston in der Familie bewusst.

 

 

 

Gedicht

 

Barmherzigkeit mit den Kleinen

 

heißt auch:

 

das Kind an die Hand nehmen

 

- eine warme trockene -

 

vom Bekannten

 

zum Unbekannten gehen,

 

den gehauchten Kuss unterlassen,

 

in Ruhe Nichtverstehen.

 

 

 

Tanzen

 

Kaufen Sie sich etwas Schönes neues zum Anziehn, legen Sie Ihre Lieblingsmusik auf und tanzen Sie Ihrem Baby etwas vor! Ihr Kind wird begeistert sein. Und Sie entdecken, was immer noch und vielleicht jetzt ganz neu in Ihnen steckt: Kreativität, Lebenslust, Freude am freien Spielen.

 

Ihr Baby bringt mit seiner Frische und seiner ursprünglichen Neugier so viel Schönes in Ihr Leben. Antworten Sie ihm mit Ihrer Freude, Ihrem Lachen, Ihrem Tanz!